30. Mai 2024
HalverHerscheidKierspe

Zwei Motorräder auf K3 frontal kollidiert

HALVER (mk) Eine 59 Jah­re alte Frau ist bei einem Motor­rad­un­fall am Frei­tag­nach­mit­tag, 10. Mai, auf der Kreis­stra­ße 3 in Höhe Ober­bom­mert schwer ver­letzt wor­den. Lebens­ge­fahr konn­te durch den Not­arzt aber aus­ge­schlos­sen wer­den. Ver­ur­sacht wur­de der Unfall kurz vor 16 Uhr durch einen 25-jäh­ri­gen Biker aus Glad­beck, der nach Aus­sa­gen von Zeu­gen in einer Rechts­kur­ve auf der Stre­cke zwi­schen Hal­ver und Kierspe zu weit in der Mit­te fuhr, und angeb­lich auch zu schnell. Es kam zum Fron­tal­zu­sam­men­stoß mit der ent­ge­gen­kom­men­den Motor­rad­fah­re­rin aus Nie­der­kas­sel.

Bei­de Biker stürz­ten, der Unfall­ver­ur­sa­cher erlitt aber ledig­lich leich­te Bles­su­ren. Er begab sich selbst in Behand­lung. Die 59-jäh­ri­ge kam nach der Erst­ver­sor­gung an der Unfall­stel­le mit einem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus. Die Motor­rä­der waren nach der Kol­li­si­on nicht mehr fahr­be­reit, die Poli­zei geht sogar von Total­schä­den aus. Bezif­fert wird die­ser auf 13.200 Euro beim Krad des Unfall­ver­ur­sa­chers, und sogar auf 15.000 Euro beim Bike der Schwer­ver­letz­ten. Die K3 blieb für die Dau­er des Ret­tungs­ein­sat­zes und der Unfall­auf­nah­me voll gesperrt.

An Chris­ti Him­mel­fahrt und dem dar­auf­fol­gen­den “Brücken”-Freitag kam es in der Regi­on zu meh­re­ren schwe­re­ren Krad-Unfäl­len, unter ande­rem in Schalks­müh­le-Röl­ve­de, aber auch in Her­scheid. Hier ereig­ne­te sich am frü­hen Frei­tag­abend gegen 19.00 Uhr in Höhe Rosen­thal ein Allein­un­fall, bei dem ein 32 Jah­re alter Wer­doh­ler ver­letzt wor­den war. Er war nach ers­ten Erkennt­nis­sen der Poli­zei alko­ho­li­siert, was wohl auch für die Unfall­ur­sa­che rele­vant ist. Immer­hin: Mit lebens­ge­fähr­li­chen Ver­let­zun­gen ende­te kei­ner die­ser Unfäl­le, auch Ret­tungs­hub­schrau­ber kamen nicht zum Ein­satz.

Bei dem Biker-Unfall ent­stand auch hoher Sach­scha­den. Fotos: Mar­kus Klüm­per