3. März 2024
FreizeitKierspeMeinerzhagenTop-Themen

Bongard und Eckenga schenken sich nix — und werden dabei von Charlotte Brandi musikalisch begleitet

MEINERZHAGEN (mk) Mit Mat­thi­as Bon­gard (rechts im Bild) und Fritz Ecken­ga (links auf dem Foto) holt sich der KUK-Ver­ein zum Weih­nachts­fest zwei Dar­stel­ler auf die Büh­ne, die vie­len Men­schen vor­ran­gig aus dem WDR-Hör­funk bekannt sind. Der in Mei­nerz­ha­gen auf­ge­wach­se­ne Bon­gard mode­riert ver­schie­de­ne Radio-For­ma­te und steht auch ger­ne auf der Büh­ne. Auch der bekann­te Kaba­ret­tist Ecken­ga steht regel­mä­ßig beim WDR am Mikro, ob er dort auch mit sei­nem Kol­le­gen Mat­thi­as Bon­gard direkt zu tun hat, bleibt unklar. Ob durch gemein­sa­me Pro­jek­te oder durch zufäl­li­ges Ken­nen­ler­nen an der Kaf­fee­ma­schi­ne im Funk­haus: Bei­de haben das Bedürf­nis, Weih­nach­ten gemein­sam zu ver­brin­gen. Dabei erlau­ben sie dem Publi­kum Ein­bli­cke in ihre Art, mit den irr­wit­zi­gen Aspek­ten die­ses roman­ti­schen Fes­tes umzu­ge­hen. Ver­si­chert wer­den hilf­rei­che Tipps, um die “her­aus­for­dern­de Jah­res­end­zeit ver­let­zungs­frei zu über­ste­hen” sowie “bru­talst­mög­li­che Besinn­lich­keit.“
Die Besu­cher erwar­ten “Tex­te und Musik jen­seits der han­dels­üb­li­chen Weih­nachts­wa­re.“
Um den musi­ka­li­schen Part abzu­de­cken, fei­ert Char­lot­te Bran­di mit: Engels­gleich sin­gend wird die Künst­le­rin Bon­gard und Ecken­ga am Flü­gel beglei­ten und dabei “auch den gemüts­här­tes­ten Weih­nacht­ver­wei­ge­rern einen wei­chen Keks” ver­ur­sa­chen.

Mitt­woch, 13. Dezem­ber, ab 20 Uhr (Ein­lass 19 Uhr), Stadt­hal­le Mei­ner­ha­gen

Prei­se:
Vor­ver­kauf: 23 €/ermäßigt: 12 €
Abend­kas­se: 27 €/ermäßigt: 15 €

Tickets:
Buch­hand­lung Schmitz, Mei­nerz­ha­gen
Buch­hand­lung Tim­pe, Kierspe
Ate­lier Albrecht, Mei­nerz­ha­gen
oder online im KUK-Ticket­shop unter www.kuk-verein.de

Spielt am Flü­gel und singt wie ein Engel: Char­lot­te Bran­di FOTO: Anni­ka Weerzt

Hier die ori­gi­na­le Pres­se­mel­dung:

KUK Weih­nachts­fest: Bon­gard und Ecken­ga schen­ken sich nix — und das zu dritt. 
Char­lot­te Bran­di ist der Engel am Flü­gel

Bevor es rich­tig ernst wird mit Weih­nach­ten, schau­en Mat­thi­as Bon­gard, Fritz Ecken­ga und Char­lot­te Bran­di einen schö­nen Abend lang rein, um den Men­schen ein Fest der Vor­freu­de zu berei­ten. Sie wis­sen aus eige­ner Erfah­rung: Weih­nach­ten kann man sich den Besuch nicht aus­su­chen. Wenn es gut läuft, ist Fami­lie an nor­ma­len Tagen eine eini­ger­ma­ßen funk­tio­nie­ren­de Form des orga­ni­sier­ten Zusam­men­le­bens. An Fei­er­ta­gen ist Fami­lie aber mehr wie ein Pflicht­spiel gegen den Angst­geg­ner. Da kann man von Glück sagen, wenn man mit einem tor­lo­sen Unent­schie­den ins Bett geschickt wird. 

Mat­thi­as und Fritz schen­ken sich nichts, dafür aber dem Publi­kum alles, was es braucht, um die her­aus­for­dern­de Jah­res­end­zeit ver­let­zungs­frei zu über­ste­hen. Sie garan­tie­ren bru­talst­mög­li­che Besinn­lich­keit in einer brett­hart advent­li­chen Atmo­sphä­re. Im Ein­tritts­preis ent­hal­ten sind eine Fami­li­en­pa­ckung Trost, Hoff­nung, Zuver­sicht und das hei­li­ge Ver­spre­chen, dass die bei­den nur spre­chen, nicht sin­gen.

Das über­las­sen sie Char­lot­te Bran­di. Sie singt wie ein Engel und muss sich dar­um am Flü­gel beglei­ten. Inter­na­tio­nal bekannt wur­de die gebür­ti­ge Dort­mun­de­rin mit ihrer Band „Me and my Drum­mer“. Mit ihrer neu­en Solo-CD „An den Alp­traum“ zieht Char­lot­te wei­te Krei­se. In Mei­nerz­ha­gen wird sie auch den gemüts­här­tes­ten Weih­nachts­ver­wei­ge­rern einen wei­chen Keks ver­ur­sa­chen.

Tex­te und Musik jen­seits der han­dels­üb­li­chen Weih­nachts­wa­re.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner