3. März 2024
LüdenscheidTop-ThemenVolmetal

Tiefstehende Sonne wohl Auslöser für Unfall mit vier PKW

LÜDENSCHEID: Gleich vier Autos sind am Sams­tag­mit­tag, 27. Janu­ar in einen Auf­fahr­un­fall auf der Vol­me­stra­ße in Höhe Ahel­le ver­wi­ckelt wor­den. Min­des­tens zwei davon muss­ten abge­schleppt wer­den. Zwei Per­so­nen wur­den ver­letzt, aber glück­li­cher­wei­se wohl nur mini­mal. Dass der geschätz­te Sach­scha­den mit inge­samt rund 10.000 Euro rela­tiv über­schau­bar aus­fällt, liegt dar­an, dass es sich bei drei der betrof­fe­nen Fahr­zeu­ge um eher klei­ne, vor allem älte­re Autos han­delt. Bei drei Autos wird von Total­scha­den aus­ge­gan­gen.

Zwei Autos muss­ten nach dem Unfall abge­schleppt wer­den. Fotos: Mar­kus Klüm­per

Wie es zu dem Unfall kam, kann die Poli­zei man­gels Aus­sa­ge des Unfall­ver­ur­sa­chers nur nach Spu­ren­la­ge beur­tei­len. Gegen 13.15 Uhr befuh­ren alle Unfall­be­tei­lig­ten die B54 in Fahrt­rich­tung Lüden­scheid. Ein Auto­fah­rer hielt an, um nach links in die Stra­ße “Schie­fe Ahel­le” abzu­bie­gen. Dafür muss­te er aber den Gegen­ver­kehr abwar­ten. Die Auto­fah­rer hin­ter ihm konn­ten noch recht­zei­tig brem­sen. Nicht aber ein älte­rer Herr im Opel Astra. Der Lüden­schei­der hat offen­bar zu spät reagiert, wobei ihm die Poli­zei­be­am­ten zugu­te­hal­ten, dass even­tu­ell die Brems­lich­ter durch die tief­stehen­de Son­ne schwie­rig zu erken­nen waren.
Jeden­falls fuhr der der Opel auf den vor ihm hal­ten­den Fiat Bra­vo auf, und schob erst die­sen auf einen Seat Aro­sa und anschlie­ßend bei­de auf das Heck eines 5er BMW. Die Poli­zei ver­mu­tet auf­grund des Scha­dens­bil­des, dass der Astra weit­ge­hend unge­bremst mit dem Heck des Fiat kol­li­dier­te.
Wegen aus­ge­lau­fe­ner Betriebs­flüs­sig­kei­ten muss­te auch die Feu­er­wehr aus­rü­cken, zu besei­tig­ten war aber ledig­lich aus­ge­tre­te­nes Kühl­was­ser. Die Besat­zung eines Ret­tungs­wa­gens betreu­te die bei­den Leicht­ver­letz­ten, ins Kran­ken­haus fah­ren brauch­ten sie aber kei­nen. Die Bles­su­ren waren so gering, dass dies nicht nötig wur­de. Wäh­rend der Ber­gung und der Unfall­auf­nah­me kam es auf der B54 zu Sper­run­gen und Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner