3. März 2024
Kreis MKLüdenscheidNRWRegionSchalksmühleTop-ThemenVolmetal

Schlechter Scherz? Offenbar schlimmen LKW-Unfall auf der B54 erfunden!

Update 22.30 Uhr: Der Betrei­ber der Info-Sei­te auf Face­book hat sich für die Pan­ne ent­schul­digt und eine Gegen­dar­stel­lung gepos­tet. Auch für ihn ist die Sache ärger­lich: Gegen eine so mut­wil­li­ge Akti­on ist man letzt­lich macht­los. Im All­ge­mei­nen sind Ver­kehrs­mel­dun­gen auf die­sem Wege ver­trau­ens­wür­dig.

Immer­hin: Der Hage­ner Berufs­feu­er­wehr blieb ein unnö­ti­ges Aus­rü­cken erspart, das bestä­tig­te ein in Dis­po­nent der Feu­er- und Ret­tungs­leit­stel­le.

Update 22.10 Uhr: Auf Nach­fra­ge bei der Leit­stel­le der Hage­ner Poli­zei erklär­te eine Beam­tin, dass ihre Kol­le­gen den frag­li­chen Bereich sorg­fäl­tig inspi­ziert hät­ten. Das Ergeb­nis: Kein Hin­weis auf einen der­ar­ti­gen Unfall. So kann man die Mel­dung nur als Geschmack­lo­sig­keit ein­ord­nen. Eine ein­schlä­gi­ge Face­book-Sei­te, die die Mel­dung ver­brei­te­te, hat die­se inzwi­schen gelöscht. Die Betrei­ber, die einen Ruf als zuver­läs­si­ge Infor­ma­ti­ons­quel­le haben, sind offen­sicht­lich einer “Ente” auf­ge­ses­sen

HAGEN (mk) Poli­zis­ten erle­ben oft Situa­tio­nen, in denen man nur noch mit dem Kopf schüt­teln kann. So auch am Mitt­woch­abend, 17. Janu­ar, gegen 21.00 Uhr: Da “lan­de­te” eine Mel­dung in der Leit­stel­le der Hage­ner Poli­zei, die Schlimms­tes befürch­ten lässt. Zwi­schen den Orts­tei­len Dahl und Rum­men­ohl sei ein LKW in einen Fluss gekippt, mut­maß­lich die Vol­me. Wohl wegen Stra­ßen­glät­te, eine Sze­na­rio, was am heu­ti­gen Tag nicht undenk­bar erscheint.
Nur: Der Hin­weis erreich­te die Beam­ten nicht durch einen regu­lä­ren Not­ruf, nie­mand hat die 110 gewählt. Viel­mehr geis­tert eine sol­che Unfall­mel­dung seit dem Abend durch Social-Media-Kanä­le. Soll­te womög­lich jemand einen ent­spre­chen­den Post abge­setzt haben, ohne zuvor die Poli­zei oder die Feu­er­wehr alar­miert zu haben? Das erscheint undenk­bar. Natür­lich haben sich Poli­zei­be­am­ten auf den Weg gemacht, um eine mög­li­che Unfall­stel­le zu fin­den, doch bis­lang (glück­li­cher­wei­se) ohne Fest­stel­lung: Kein LKW in der Vol­me. In dem geschmack­lo­sen Pos­ting ist auch davon die Rede, dass der betrof­fe­ne Bereich weit­räu­mig abge­sperrt sei. Es soll bereits ein gro­ßes Ver­kehrs­chaos ent­stan­den sein. Auch wenn die ent­gül­ti­ge Ent­war­nung noch aus­steht: Das dürf­te alles ein unfass­ba­rer Fake sein!

Sym­bol­fo­to: Mar­kus Klüm­per

Cookie Consent mit Real Cookie Banner