13. Juni 2024
FreizeitKierspeMeinerzhagenTop-ThemenUmland

“Making-of” des diesjährigen Lions-Adventskalender “geleakt”: Erstmals mit Fotos!

KIERSPE / MEINERZHAGEN (mk) Gewissermaßen mit einer Tradition wurde bei der Gestaltung des diesjährigen Lions-Adventskalender gebrochen. Wärend mittlerweile kaum noch Exemplare des beliebten Kalenders an den bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich sein dürften, erzählt Thomas Block, wie er bei der Gestaltung der beiden Kalendermotive diesmal neue Wege ging. Denn in diesem Jahr wurden die Bilder nicht gemalt, sondern fotografiert!
Grundsätzlich ist der Kalender ein etabliertes Projekt: Mit dem jährlichen Adventskalender, den der Lions Club Meinerzhagen produziert, werden unzählige, gestiftete Preise verlost. Der Erlös aus dem Verkauf der Kalender kommt dem “Klasse 2000”-Programm zugute, an dem zahlreichen Schulen aus dem Umkreis teilnehmen. “Klasse 2000” soll einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitserziehung leisten. In diesem Jahr war mal wieder die Pestalozzi-Schule an der Reihe, die Kalender zu gestalten. Da kam Rektor Block die Idee, diesmal keine Winterlandschaft zu malen, wie dies in der Vergangenheit üblich war.

Thomas Block und Gaby Rose mit einem der Kalendermotive. FOTO: Markus Klümper

Stattdessen wurden Szenen mit Schlitten und Schneeballschlachten per Drohne fotografiert — und die beteiligten Kinder der Klasse 3b hatten das “Vergnügen”, mitten im Sommer mit Schneeanzug und Schlitten in die Schule zu kommen. Das Fotoshootings liegt nämlich bereits schon eine ganze Weile zurück! Nicht nur die Kinder hatten es “muckelig warm” bei der Foto-Session, besonders der Weihnachtsmann alias Martin Michaelis dürfte geschwitzt haben. Der Herscheider Künstler dürfte trotz allem Spaß an der Entstehung der Motive froh gewesen sein, als er sein plüschiges Kostüm wieder ablegen durfte.
Thomas Block wurde nicht nur von den Eltern der beteiligten Kinder tatkräftig unterstützt, sondern auch von Klassenlehrerin Gundi Hornbruch und Sozialpädagogin Gaby Rose. Auch den Lions-Club-Präsidenten Klaus Welschof konnte der bekanntlich stets kreative Leiter der Grundschule von seinem Vorhaben überzeugen. Und so gingen die gedruckten Varianten des Kalenders sprichwörtlich weg “wie geschnitten Brot”. Die Bilder wurden zuvor allerdings von Marc Heyder kräftig nachbearbeitet: Der Inhaber des Meinerzhagener Fotogeschäftes musste hier schon tief in die Trickkiste greifen, denn schließlich musste der Schulhof noch gegen eine Schneelandschaft ausgetauscht werden.

Titel-Foto vom “Making-of”: Thomas Block

Lions-Kalendermotiv, von der Pestalozzi-Schule und Marc Heyder gestaltet