3. März 2024
KierspeTop-ThemenVolmetal

Doch kein Raclette an Silvester: Polizei stellt rechtzeitig geklauten Edel-Grill sicher!

KIERSPE (mk) Skur­ril, aber mit Hap­py-End ende­te ein Dieb­stahl, der sich bereits zwei Wochen vor dem Jah­res­wech­sel ereig­ne­te. Einem Kier­sper wur­de am 16. Dezem­ber des ver­gan­ge­nen Jah­res ein hoch­wer­ti­ger Grill der bekann­ten Mar­ke “Weber” geklaut. Unbe­kann­te Täter erbeu­te­ten das teu­re Gerät von einer Ter­ras­se eines Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses. Der Besit­zer hat­te die Hoff­nung auf ein Wie­der­se­hen wohl schon auf­ge­ge­ben. Ein bit­te­res Gefühl: So ein Grill ist für vie­le Bar­be­cue-Lieb­ha­ber durch­aus mit Emo­tio­nen ver­bun­den.
An Sil­ves­ter plötz­lich das Hap­py-End: Ein auf­merk­sa­mer Bür­ger beob­ach­te zwei Per­so­nen, die einen sol­chen Grill durch Kierspe scho­ben. Das kam ihm reich­lich bizarr vor, und rief des­halb die Poli­zei. Auch die Beam­ten fan­den die Sze­ne ver­däch­tig. Eine Strei­fen­wa­gen­be­sat­zung spür­te die bei­den tat­säch­lich auf, was zunächst deren Flucht aus­lös­te. Weit kamen sie aber nicht: Schnell gin­gen die bei­den Ver­däch­ti­gen der Poli­zei ins Netz, eben­so die Beu­te. Ob die bei­den auch am Dieb­stahl betei­ligt waren, muss nun noch geklärt wer­den. Der Bestoh­le­ne ist jeden­falls heil­froh, sei­nen Weber-Grill zurück­be­kom­men zu haben. Er hat­te nach dem Dieb­stahl eine Straf­an­zei­ge erstat­tet, und so wuß­ten die Beam­ten, wo der Grill hin­ge­hört. Auf Face­book dank­te der recht­mä­ßi­ge Besit­zer der Poli­zei und den auf­merk­sa­men Zeu­gen! Ob tat­säch­lich bereits an Sil­ves­ter wie­der gegrillt wird, hat er nicht ver­ra­ten, aber erklärt, jetzt kön­ne “die Grill­sai­son wie­der begin­nen.“
Die bei­den Ver­däch­ti­gen kön­nen nun nicht gril­len, muss­ten aber auch nicht schmo­ren: Sie wur­den nach Anga­ben von Poli­zei­spre­cher Chris­toph Hüls nicht fest­ge­nom­men, son­dern nach Auf­nah­me der Per­so­na­li­en lau­fen gelas­sen. Ein Nach­spiel dürf­te die­se Akti­on den­noch für sie haben.

Sym­bol­fo­to: Mar­kus Klüm­per

Cookie Consent mit Real Cookie Banner