13. Juni 2024
HalverTop-ThemenUncategorized

Zigarettenautomat “minimalinvasiv” geknackt

HALVER (mk) Wohl am späten Donnerstagabend, 16. Mai, wurde ein Zigarettenautomat an der Heerstraße ausgeräumt. Die genaue Uhrzeit steht nicht fest, ein Zeuge hatte die Beschädigungen gegen Mitternacht entdeckt und der Polizei gemeldet. Unklar ist bisher auch die Schadenshöhe, da der Betreiber noch den Füllstand des Automaten ermitteln muss. Der oder die Täter sind ungewöhnlich vorgegangen: “Die Beamten vor Ort haben zwar auch Hebelspuren festgestellt, aber letztlich wurde der Automat offenbar mit einem Winkelschleifer aufgeflext”, berichtet Polizeisprecher Lukas Borowski.

Dadurch blieben allerdings die Schäden überschaubar, und besteht eventuell die Chance auf Reparatur — im Gegensatz zu den Fällen, in denen auch Zigarettenautomaten gesprengt werden. Derzeit wird die Schadenssumme auf einen “niedrigen dreistelligen Betrag” geschätzt. Hinweise, dass bei der Tat auch Bargeld erbeutet wurde, liegen nicht vor.

Bislang wurden Zigarettenautomaten in der Region eher selten angegriffen. Der letzte Fall liegt fast ein halbes Jahr zurück und ereignete sich in Hemer: Seinerzeit sind die Täter aber wesentlich brachialer vorgegangen, der “Kippenspender” wurde von der Wand gerissen und nach dem Öffnen auf einem Acker “entsorgt” . Nun erhofft sich die Polizei sachdienliche Hinweise, die Wache in Halver ist unter 02353–9199‑0 erreichbar.

Der Automat wurde offenbar mit einem Winkelschleifer “geöffnet”. Fotos: Markus Klümper