13. Juni 2024
MeinerzhagenTop-ThemenVolmetal

Fahranfänger landet in Agger-Kurven auf dem Dach

MEINERZHAGEN (mk) Die Landstraße 323 („Agger-Kurven“) musste am Dienstagmorgen, 24. Oktober, nach einem Unfall für rund eineinhalb Stunden voll gesperrt werden. Hier hatte sich gegen 6.30 Uhr ein Autofahrer mit seinem 3er BMW überschlagen und ist auf dem Dach liegengeblieben. Verletzt wurde der 18 Jahre alte junge Mann dabei nicht erheblich, dennoch kam er vorsorglich zu weiteren Untersuchungen mit einem Rettungswagen ins Gummersbacher Krankenhaus.

Der 3er BMW wurde bei dem Unfall völlig zerstört. FOTO: Markus Klümper

Der Unfallhergang ist nach Angaben der Polizei ziemlich eindeutig: Der Fahranfänger befuhr die Landstraße von Meinerzhagen aus kommend in Fahrtrichtung Gummersbach. In Höhe der Zufahrt zum Wasserschloss Badinghagen kam er von der Spur ab, geriet auf den Seitenstreifen und verlor endgültig die Kontrolle über sein Auto. Der BMW blieb mitten auf der Straße liegen. Weitere Verkehrsteilnehmer wurden nicht in den Unfall verwickelt. Das Auto wurde bei dem Überschlag rundherum völlig zerstört, alle Airbags haben gezündet. Die Polizei geht von einem Fahrfehler als Auslöser für den Überschlag aus. Zweifel an der Fahrtüchtigkeit des 18-jährigen bestanden nicht.

Die Feuerwehr wurde diesmal nicht benötigt, da der Autofahrer sich selbst aus dem Unfallwrack befreien konnte, und auch keine Betriebsmittel ausgelaufen waren. Bemerkenswert bei dieser Einsatzlage: Obwohl die Straße deutlich sichtbar voll gesperrt war und ein Polizist an der Absperrung in Richtung Meinerzhagen stand, versuchte ein Autofahrer, sich am Polizisten vorbeizuschlängeln. Dafür gab es natürlich einen Rüffel, der Mann musste selbstverständlich umkehren. Gegen 8 Uhr meldete die Polizei, dass die Sperrung aufgehoben sei.

Immer wieder wollen Autofahrer Absperrungen einfach ignorieren. FOTO: Markus Klümper

Die Meinerzhagener Feuerwehr indes wurde beinahe zeitgleich bei einem Unfall auf der A45 benötigt. Hier ereignete sich zwischen den Anschlussstellen Meinerzhagen und Lüdenscheid-Süd ein Unfall mit zwei beteiligten PKW und insgesamt sechs Fahrzeuginsassen. Einer war in seinem Auto eingeschlossen und musste befreit werden, zwei Personen kamen mit Rettungswagen ins Krankenhaus. Wie die Pressestelle der Polizei Dortmund erklärte, konnte der Einsatz aber schnell abgeschlossen werden, auch sein keine Vollsperrung der Autobahn nötig gewesen.