22. Februar 2024
HerscheidLüdenscheidTop-Themen

BMW überschlägt sich nahe Verse-Staumauer, Fahrer hat Schutzengel

LÜDENSCHEID (mk) Bei einem Allein­un­fall am Don­ners­tag, 21. Dezem­ber, auf der L561 zwi­schen der Ver­se-Stau­mau­er und den Sil­ber­kur­ven blieb der Auto­fah­rer unver­letzt. Der Wagen, ein recht neu­er BMW, erlitt einen sehr schwe­ren Scha­den: Das Auto hat sich näm­lich über­schla­gen und ist auf dem Dach lie­gen­ge­blie­ben. Sogar die Aus­puff­an­la­ge ist der Län­ge nach abge­ris­sen. Dass der Fah­rer, ein Mann mitt­le­ren Alters, die­sen Unfall gänz­lich unver­letzt über­stand, grenzt nach Aus­sa­ge einer Poli­zei­be­am­tin an ein Wun­der. Der Ret­tungs­dienst konn­te daher unver­rich­te­ter Din­ge wie­der fah­ren.

Auch für die Feu­er­wehr war das kei­ne auf­wän­di­ge Ein­satz­stel­le: Kräf­te der haupt­amt­li­chen Wache rück­ten mit zwei Fahr­zeu­gen aus, und kon­zen­trier­ten sich auf das Absi­chern der Unfall­stel­le. Die Poli­zei geht davon aus, dass der Unfall im Zusam­men­hang mit der Wit­te­rung pas­siert. Der Mann war kurz nach 13 Uhr auf der Land­stra­ße zwi­schen Lüden­scheid und Her­scheid unter­wegs, als er in einer Kur­ve die Kon­trol­le über sei­nen Wagen ver­lor. Wei­te­re Ver­kehrs­teil­neh­mer waren nicht betei­ligt, es gab auch kei­ne Bei­fah­rer im BMW.. Wäh­rend des Feu­er­wehr­ein­sat­zes konn­te der Ver­kehr ein­spu­rig an der Unfall­stel­le vor­bei­ge­führt wer­den. Nen­nens­wer­te Beein­träch­ti­gun­gen gab es dabei nicht.

FOTOS: Mar­kus Klüm­per

Cookie Consent mit Real Cookie Banner