15. April 2024
Schalksmühle

Update: Verkehr rollt auf der B54 wieder!

Update 11:45 Uhr: Wie die Poli­zei soeben mit­teil­te, kann der Ver­kehr nun ein­spu­rig an der Unfall­stel­le vor­bei­ge­lei­tet wer­den. Die Ret­tungs­maß­nah­men der Feu­er­wehr sind abge­schlos­sen. Ein Auto war gegen eine Fels­wand geprallt, der Fah­rer wur­de von der Feu­er­wehr aus dem Fahr­zeug befreit. Ein­ge­klemmt war er nach Anga­ben von Feu­er­wehr­spre­cher Marc Fürst nicht, aller­dings wur­de auf­grund der Ver­let­zungs­mus­ter eine soge­nann­te “pati­en­ten­ori­en­tier­te Ret­tung” vor­ge­nom­men.
Die dazu nöti­gen Schrit­te sind ähn­lich, so wur­de in die­sem Fall mit schwe­ren, hydrau­li­schen Werk­zeu­gen das Dach des Autos ent­fernt, und der Insas­se mit­tels eines “Spi­ne-Boards” vor­sich­tig her­aus­ge­holt. Ziel ist es, Per­so­nen mög­lichst scho­nend zu ret­ten.
Zum Unfall­her­gang lie­gen noch kei­ne Infor­ma­tio­nen vor. Erfah­rungs­ge­mäß kann es nötig sein, kurz­zei­tig die Stra­ße zur Ber­gung des Unfall­wracks durch einen Abschlepp­wa­gen noch­mals voll zu sper­ren.

SCHALKSMÜHLE (mk) Aktu­ell (Frei­tag­vor­mit­tag, 16. Febru­ar) ist die Vol­me­stra­ße (B54) in Höhe der Fir­ma Outo­kum­pu kom­plett dicht. Hier hat sich ein schwe­rer Auto­un­fall ereig­net. Die Feu­er­wehr im Ein­satz, um PKW-Insas­sen zu hel­fen. Wie lan­ge die Sper­rung noch andau­ert, ist schwer abschätz­bar.

Wir berich­ten wei­ter!