15. April 2024
FreizeitKierspeTop-Themen

KSV 1899 hat neuen Vorstand gewählt

KIERSPE (mk) Mit­glie­der des Kier­sper Schüt­zen­ver­eins 1899 kamen am ver­gan­ge­nen Sams­tag zur jähr­li­chen Gene­ral­ver­samm­lung. Die Tages­ord­nungs­punk­te, die bei der Zusam­men­kunft in der Umbau­bar auf der Agen­da stan­den, waren größ­ten­teils ver­eins­in­tern: Berich­te der Schieß­grup­pen oder des Kom­man­dos bei­spiels­wei­se. Der Bericht des Kas­sen­prü­fers oder die Bekannt­ga­be des Geschäfts­be­rich­tes für das Vor­jahr sind für einen ein­ge­tra­ge­nen Ver­ein obli­ga­to­risch.

The­ma war aller­dings auch der West­fä­li­sche Schüt­zen­tag, der am 12. Okto­ber in Kierspe aus­ge­rich­tet wird, und an dem bei­de orts­an­säs­si­gen Schüt­zen­ver­ei­ne tat­kräf­tig betei­ligt sind. Die Vor­be­rei­tun­gen dazu sind aller­dings noch im Früh­sta­di­um. Öffent­lich­keits­wirk­sam ist aber das Ergeb­nis der Vor­stands­wah­len: Der KSV hat nun sowohl einen neu­en Geschäfts­füh­rer, als auch einen Vor­sit­zen­den. Chris­ti­an Tesch­ner und Jörg Makow­ski geben die­se Ämter nach lang­jäh­ri­ger Tätig­keit ab. Bei­de fan­den, es sei nun an der Zeit, “etwas kür­zer zu tre­ten”. Außer­dem fan­den sich hoch­mo­ti­vier­te Nach­fol­ger: Zum neu­en Geschäfts­füh­rer wur­de Dani­el Trapp­mann gewählt, Vor­sit­zen­der wur­de Chris­to­pher Eichert. Der Indus­trie­me­cha­ni­ker und der Kri­mi­nal­ober­kom­mis­sar gehö­ren schon einen gan­ze Wei­le zum Vor­stand des Schüt­zen­ver­eins und konn­ten sich gut auf ihre neu­en Auf­ga­ben vor­be­rei­ten.

Sicher­lich wer­den ihnen ihre Vor­gän­ger mit Rat und man­cher Tat zur Sei­te ste­hen. Der übri­ge Vor­stand bleibt in der bis­he­ri­gen Zusam­men­set­zung größ­ten­teils erhal­ten: 2. Stell­ver­tre­ten­der Vor­sit­zen­der bleibt Harald Schie­mann, Lars Acker­mann wird als ers­ter Kas­sie­rer wei­ter­hin von Dia­na Bay­er ver­tre­ten. Ein ein­ge­spiel­tes Team sind auch Sven­ja Seel­bach als 1. und Saskia Bergau als 2. Schrift­füh­re­rin. Für die Posi­ti­on des “1. Stell­ver­tre­ten­den Vor­sit­zen­den” ist aller­dings noch nie­mand nach­ge­rückt, aller­dings sind auch drei neue Bei­sit­zer ernannt wor­den, so dass die­se Lücke ver­mut­lich bei der nächs­ten Wahl auch for­mell wie­der geschlos­sen wird.

In die­sem Jahr dürf­te der neue Vor­stand genug Gele­gen­heit zur Ein­ar­bei­tung haben. Zwar ist in den “gera­den Jah­ren” tra­di­tio­nell der All­ge­mei­ne Schüt­zen­ver­ein Kierspe 1924 mit sei­nem Schüt­zen­fest an der Rei­he, doch bereits die Betei­li­gung am West­fä­li­schen Schüt­zen­tag im Okto­ber dürf­te ein Kraft­akt wer­den. Immer­hin han­delt es sich hier im eine Groß­ver­an­stal­tung, die struk­tu­rell völ­lig anders als die regu­lä­ren Schüt­zen­fes­te ablau­fen wird.

Im Bild (von links): Chris­to­pher Eichert, Dani­el Trapp­mann, Harald Schie­mann, Sven­ja Seel­bach, Saskia Bergau und Dia­na Bay­er. Foto: Mar­kus Klüm­per