13. Juni 2024
LüdenscheidRegionTop-Themen

In Innenstadt mit Auto überschlagen: Dreimal Totalschaden!

LÜDENSCHEID (mk) Angesichts dieses Schadensbildes sind die Beteiligten wohl noch glimpflich davongekommen, besonders der Verursacher dieses Unfalls am Montagnachmittag, 18. Dezember mitten in der Innenstadt. Der 21 Jahre alte Lüdenscheider wollte kurz nach 16.30 Uhr von der Altenaer Straße aus nach rechts in die Wiesenstraße abbiegen. Das ging gründlich schief, was vermutlich auch mit der Geschwindigkeit zusammenhing: Der Junge Mann verlor die Kontrolle über seinen VW Polo, schleuderte über eine Verkehrsinsel, überschlug sich und kollidierte mit zwei Autos, die an der Ampel standen, um auf die Altenaer Straße abzubiegen. Anschließend blieb der Kleinwagen auf dem Dach liegen. Der Fahrer wurde lediglich leichtverletzt, ebenso wie der Fahrer des Opel Lieferwagens, ein Mann mittleren Alters. Der 52 Jahre alte Fahrer des Nissan Micro blieb unverletzt. Die Autos erlitten allerdings alle drei Totalschäden, der von der Polizei aber aufgrund des jeweiligen Alters auf lediglich 5000 bis 6000 Euro taxiert wird.

Die beiden Leichtverletzten wurden mit Rettungswagen zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht. Für die Unfallwagen mussten Abschlepper gerufen werden. Auch die Feuerwehr war ausgerückt und kümmerte sich vorrangig um die größeren Mengen ausgelaufener Betriebsmittel, ausserdem sicherten die Wehrleute die Unfallstelle ab. Ausserdem musste die Wiesenstraße in Richtung der Einmündungen zur Altenaer Straße bis zur Bergung der Fahrzeuge voll gesperrt werden. Fußgänger blieben glücklicherweise unbehelligt: Hätte in diesem Moment jemand auf der betroffenen Verkehrsinsel gestanden, hätte dies vermutlich dramatische Folgen gehabt. So blieb es bei Blechschaden und leichten Blessuren. Allerdings wird der Unfallverursacher nun eine plausible Erklärung für sein Fahrmanöver brauchen.