13. Juni 2024
MeinerzhagenTop-ThemenVolmetal

Polizeieinsatz im Supermarkt: Am Ende keine Tatvorwürfe mehr!

MEINERZHAGEN (mk) Mitarbeiter der LIDL-Filiale wählten am Donnerstag, 14. Dezember, gegen 18.35 Uhr den Notruf der Polizei: Ein mutmaßlich ertappter Ladendieb würde sich dem in dieser Situation üblichen Prozedere widersetzen. Dem Beamten, der den Notruf entgegennahm, wurde die Lage als so problematisch geschildert, dass gleich zwei Streifenwagenbesatzungen zu dem Lebensmitteldiscounter ausrückten. An dem Markt in der Straße Am Bückung angekommen, hatte man es allerdings nicht mit einem randalierenden Kleinkriminellen zu tun. Was sich genau abspielte, bleibt diffus, aber der Ladenbesucher behielt am Ende die Oberhand: “Es konnten keinerlei Straftaten festgestellt werden”, erklärt Polizeisprecher Christoph Hüls auf Nachfrage. Der Polizeieinsatz am frühen Abend war dementsprechend schnell beendet.

SYMBOLFOTO: Markus Klümper