22. Juli 2024
MeinerzhagenTop-ThemenVolmetal

Paketfahrer rammt SUV gegen Sattelschlepper

MEINERZHAGEN (mk) Glücklicherweise wohl nur leichtverletzt wurden zwei der Unfallbeteiligten, aber der Sachschaden ist enorm. Ein Paketkurier hat am Mittwochmorgen, 21. Februar, vom Eisenweg auf die L173 in Richtung Meinerzhagen abbiegen wollen, dabei aber einen vorfahrtsberechtigten Audi übersehen. Der befuhr die Landstraße aus Drolshagen kommend in dieselbe Richtung. Beide konnten die Kollision nicht mehr verhindern: Der Sprinter schob den SUV gegen einen Sattelschlepper, der eigentlich das Industriegebiet Darmcher Grund verlassen wollte.


Sowohl der nach Angaben der Polizei noch umfangreich beladene Paketwagen als auch der Audi erlitten Totalschäden. Auch die Zugmaschine des Sattelschleppers war nach dem Aufprall des PKW nicht mehr fahrbereit. Die Polizeibeamten machten sich allerdings Hoffnung, dass das Gespann zumindest rangierfähig geblieben ist, um aus eigener Kraft die Kreuzung verlassen zu können. Der Fahrer des LKW ist unverletzt geblieben.
An der Unfallstelle wurde neben Polizei, Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehr benötigt. 13 Kräfte der Löschgruppe Willertshagen deaktivierten die Batterie des Hybrid-Audi und streuten die großen Mengen Betriebsstoffe ab, die aus dem Sprinter ausgelaufen waren.
Der Unfall ereignete sich gegen 9.30 Uhr, zwei Stunden später sollte die Einsatzstelle geräumt sein. Die nötige Vollsperrung sorgte für Behinderungen an der Kreuzung, doch die wirkten sich um diese Uhrzeit nicht ganz so katastrophal aus, wie im Berufsverkehr. Warum der Paketfahrer den PKW übersehen hat, ist derzeit noch unklar.

Fotos: Markus Klümper

Anmerkung der Redaktion: Anders als sonst wurde in diesem Fall bewußt darauf verzichtet, die Fahrzeugbeschriftung unkenntlich zu machen. Der Paketlieferwagen würde aufgrund der markanten Farbgestaltung sowieso auf Anhieb erkannt werden.


WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner