15. April 2024
MeinerzhagenTop-ThemenVolmetal

Paketfahrer rammt SUV gegen Sattelschlepper

MEINERZHAGEN (mk) Glück­li­cher­wei­se wohl nur leicht­ver­letzt wur­den zwei der Unfall­be­tei­lig­ten, aber der Sach­scha­den ist enorm. Ein Paket­ku­rier hat am Mitt­woch­mor­gen, 21. Febru­ar, vom Eisen­weg auf die L173 in Rich­tung Mei­nerz­ha­gen abbie­gen wol­len, dabei aber einen vor­fahrts­be­rech­tig­ten Audi über­se­hen. Der befuhr die Land­stra­ße aus Drol­s­ha­gen kom­mend in die­sel­be Rich­tung. Bei­de konn­ten die Kol­li­si­on nicht mehr ver­hin­dern: Der Sprin­ter schob den SUV gegen einen Sat­tel­schlep­per, der eigent­lich das Indus­trie­ge­biet Darm­cher Grund ver­las­sen woll­te.


Sowohl der nach Anga­ben der Poli­zei noch umfang­reich bela­de­ne Paket­wa­gen als auch der Audi erlit­ten Total­schä­den. Auch die Zug­ma­schi­ne des Sat­tel­schlep­pers war nach dem Auf­prall des PKW nicht mehr fahr­be­reit. Die Poli­zei­be­am­ten mach­ten sich aller­dings Hoff­nung, dass das Gespann zumin­dest ran­gier­fä­hig geblie­ben ist, um aus eige­ner Kraft die Kreu­zung ver­las­sen zu kön­nen. Der Fah­rer des LKW ist unver­letzt geblie­ben.
An der Unfall­stel­le wur­de neben Poli­zei, Not­arzt und Ret­tungs­dienst auch die Feu­er­wehr benö­tigt. 13 Kräf­te der Lösch­grup­pe Wil­lerts­ha­gen deak­ti­vier­ten die Bat­te­rie des Hybrid-Audi und streu­ten die gro­ßen Men­gen Betriebs­stof­fe ab, die aus dem Sprin­ter aus­ge­lau­fen waren.
Der Unfall ereig­ne­te sich gegen 9.30 Uhr, zwei Stun­den spä­ter soll­te die Ein­satz­stel­le geräumt sein. Die nöti­ge Voll­sper­rung sorg­te für Behin­de­run­gen an der Kreu­zung, doch die wirk­ten sich um die­se Uhr­zeit nicht ganz so kata­stro­phal aus, wie im Berufs­ver­kehr. War­um der Paket­fah­rer den PKW über­se­hen hat, ist der­zeit noch unklar.

Fotos: Mar­kus Klüm­per

Anmer­kung der Redak­ti­on: Anders als sonst wur­de in die­sem Fall bewußt dar­auf ver­zich­tet, die Fahr­zeug­be­schrif­tung unkennt­lich zu machen. Der Paket­lie­fer­wa­gen wür­de auf­grund der mar­kan­ten Farb­ge­stal­tung sowie­so auf Anhieb erkannt wer­den.