2. März 2024
MeinerzhagenVolmetal

E‑Bike kollidiert Im Tempel mit PKW

MEINERZHAGEN (mk) Ange­sichts des Sach­scha­dens hat­te der Fah­rer eines E‑Bikes wohl noch Glück im Unglück: Er wur­de am Diens­tag, 9. Janu­ar, bei einem Zusam­men­stoß mit einem PKW mög­li­cher­wei­se schwer, aber nicht lebens­ge­fähr­lich ver­letzt. Die Stra­ße “Im Tem­pel” war des­halb ab 14.15 Uhr für rund zwei Stun­den für die Ret­tungs­maß­nah­men und die Unfall­auf­nah­me voll gesperrt. Das Fahr­rad wur­de bei dem Unfall völ­lig demo­liert, auch der Blech­scha­den an dem Dacia Klein­wa­gen spricht Bän­de. Der Fah­rer des in Karls­ru­he zuge­las­se­nen Autos blieb unver­letzt.
Wie genau der Unfall genau ablief, wur­de von der Poli­zei noch nicht erläu­tert, das Scha­dens­bild gibt Rät­sel auf: Der Biker war nach bis­he­ri­gen Erkennt­nis­sen berg­auf in Rich­tung der Ein­mün­dung zur Mari­en­hei­de Stra­ße unter­wegs, der PKW in Gegen­rich­tung. War­um der Fah­rer des E‑Bikes aus­ge­rech­net in die Bei­fah­rer­sei­te des Autos prall­te, ist der­zeit noch unklar.
Der Rad­fah­rer erlitt unter ande­rem Ver­let­zun­gen im Gesicht und kam mit einem Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus. Ein Not­arzt wur­de an der Unfall­stel­le nicht benö­tigt.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner