13. Juni 2024
Kierspe

Vorläufiges Endergebnis weist Kierspe und Meinerzhagen als AfD-Hochburgen aus

UPDATE 22.30 Uhr: Das vorläufige Endergebnis in Kierspe entspricht tendenziell dem bundesweiten Ergebnis, vom Wahlausgang in NRW weicht es hingegen schon spürbar ab. Die CDU kommt in Kierspe auf 32,13 %, deutlich über dem Kreisdurchschnitt liegt die AfD mit 20,04 %. Die drittplatzierte SPD erzielte 15,72 %, die FDP liegt mit 5,67 % exakt auf dem Kreis-Wert und hat gegenüber 2019 1,58% eingebüßt. Das Bündnis Sahra Wagenknecht (BSW) kommt aus dem Stand auf 6,14 %, noch deutlich mehr als im Kreis. Die Grünen sind völlig unter die Räder gekommen und liegen nach einem Minus von 12,12% nun bei 7,96 %. Die übrigen Parteien kamen auf 12,33 %, somit 1,91 % weniger als 2019.

Der von vielen Menschen befürchtete “Rechtsruck” ist eingetreten. Bei den Briefwählern holte die AfD 12,56 % das niedrigste Ergebnis aller Kiersper Stimmbezirke, im Stimmbezirk 1 (Ev. Gemeindehaus Christuskirche) hingegen 29,15 %. Noch ausgeprägter ist das Ergebnis in Meinerzhagen ausgefallen: Hier variierte das AfD-Ergebnis von 9,82 % im Briefwahlbezirk 2 bis hin zu bemerkenswerten 41,61 unter den Wählerinnen und Wählern, die ihre Stimmen im Schulzentrum Rothenstein abgaben. Insgesamt holte die AfD 21,49 % in Meinerzhagen. Somit sind Meinerzhagen und Kierspe die AfD-Hochburgen im Märkischen Kreis!

Grafik: Märkischer Kreis

UPDATE 19.30 Uhr: Tatsächlich täuschte der erste Eindruck, Scheel hatte recht: Inzwischen relativiert sich das Ergebnis der CDU auf knapp unter 32%. Doch auch dies bedeutet gegenüber 2019 ein Plus, und liegt immer noch über dem Bundesergebnis. Die SPD sowie das Bündnis 90 / Die Grünen haben massiv verloren. Bitter dürfte für alle Volksparteien das Erstarken der AfD sein: Nach 11 von 13 ausgezählten Stimmbezirken ist die Alternative für Deutschland mit 20,7% hier die zweitstärkste Partei. 2019 lag die AfD noch bei 8,95%.

UPDATE 19.20 Uhr: Holger Scheel zeigt sich sehr erfreut über das Ergebnis. Ob es wirklich bei rund 36% bleibt, will der Kiersper CDU-Vorsitzende aber erstmal abwarten: “Es sind ja noch nicht alle Stimmbezirke ausgezählt.” Dass die Christdemokraten in Kierspe aktuell ein noch deutlich besseres Ergebnis abliefern also bundesweit, macht Scheel besonders an zwei Faktoren fest: Zum einen habe man einen sehr engagierten Wahlkampf geführt und sei teilweise sogar von Haustür zu Haustür gelaufen, zum anderen sei die Person Dr. Peter Liese als Spitzenkandidat für Südwestfalen inzwischen vielen Menschen bekannt.

UPDATE 19.00 Uhr: In den mittlerweile seit einer Stunde geschlossenen Wahllokalen laufen die Auszählungen auf Hochtouren. Auch für die Raukstadt liegen erste Ergebnisse vor. Nach aktuellen Stand hat die CDU hier Ergebnis der letzten Europawahl auch hier deutlich gesteigert, die Grünen und die SPD verlieren massiv:

Hier geht es zur offiziellen Hochrechnung

ANZEIGE:

KIERSPE (mk) Für die Ergebnisse der Europawahl in Kierspe ist es noch zu früh. Aber es zeichnet sich ein Trend zu einer deutlich höheren Wahlbeteiligung als im Jahre 2019 ab. Citikomm weist für die vergangene Wahl eine Beteiligung von knapp 51% aus. In mehreren Kiersper Wahllokalen, unter anderem im Rathaus, lag die Beteiligung bereits kurz nach 17 Uhr bei 55%. Dazu kommen noch die Briefwählerinnen und ‑wähler, ausserdem fanden noch einige Berechtigte kurz vor Schluss den Weg an die Urne. Wir berichten weiter, sobald erste, offizielle Ergebnisse vorliegen.