2. März 2024
Handel & GewerbeKierspeKreis MKLüdenscheidMeinerzhagenRegionTop-ThemenUnternehmergeistVolmetalWirtschaft

Große Trecker-Demo geht friedlich und geordnet zu Ende

Update Diens­tag, 9. Janu­ar, 11.30 Uhr: Die Demons­tra­ti­on ist auch aus Sicht der Poli­zei fried­lich und pro­blem­los über die Büh­ne gegan­gen. Selbst bei der Rück­rei­se der Teil­neh­men­den sei es zu kei­ner­lei Stö­run­gen gekom­men, wie Pres­se­spre­cher Lorenz Schlot­mann zusam­men­fass­te. Es war kei­ne poli­zei­li­che Inter­ven­ti­on nötig, straf­ba­re Hand­lun­gen wur­den nicht offen­kun­dig. Die Zahl der betei­lig­ten Fahr­zeu­ge wur­de von der Poli­zei aller­dings deut­lich nied­ri­ger ein­ge­schätzt als von den Orga­ni­sa­to­ren: Es sol­len ins­ge­samt rund 500 gewe­sen sein, davon 30 in Men­den, und mit 470 der mas­siv über­wie­gen­de Anteil in Lüden­scheid.
Als erfreu­lich und beru­hi­gend emp­fan­den alle Betei­lig­ten, dass in Lüden­scheid kei­ne extre­mis­ti­schen Teil­neh­mer auf­fie­len. Im Gegen­teil: An man­chen Tre­ckern war ein Schild mit dem Slo­gan “Land­wirt­schaft ist bunt, nicht braun” zu lesen — ein ein­deu­ti­ges State­ment! Nicht weni­ge pro­tes­tier­ten über den Zank­ap­fel “Agrar-Sub­ven­ti­on” hin­aus gegen die Regie­rung und for­der­ten das Ende der “Ampel”-Koalition. Hin­wei­se dar­auf, dass dies als Demo­kra­tie­feind­lich­keit zu ver­ste­hen war gab es kei­ne, viel­mehr spie­gelt es die all­ge­mei­ne Unzu­frie­den­heit mit der der­zei­ti­gen Bun­des­re­gie­rung wie­der. Offen­bar man­gelt es vie­len Land­wir­ten am Ver­trau­en, dass die Regie­rungs­par­tei­en in wesent­li­chen Sach­the­men das Ruder noch­mal her­um­rei­ßen.

Damit ist die Bericht­erstat­tung von mein-kierspe.de über die Tre­cker-Demo noch nicht been­det. Hier nun noch eine Bil­der­stre­cke aus Hal­ver! Auch von dort sind zahl­rei­che Land­wir­te und wei­te­re Demons­tran­ten nach Lüden­scheid auf­ge­bro­chen!

Fotos: Jana Heber

Mög­li­cher­wei­se gab es doch mehr Fahr­zeu­ge, die sich der offi­zi­el­len Zäh­lung “ent­zo­gen” haben. So hat­te sich eine Fir­ma gleich mit fünf Trans­por­tern am Treff­punkt “Lüden­scheid 1” ein­ge­fun­den, und war auch mit dem Kon­voi auf den Schüt­zen­platz gefah­ren. “Als sich aber die ers­ten zwei Tou­ren mit Tre­ckern ein­tru­del­ten, sind wir wie­der gefah­ren, um Platz zu machen”, erzähl­te ein Mit­ar­bei­ter. Kei­ne ganz fal­sche Ent­schei­dung, denn unab­hän­gig von der tat­säch­li­che Zahl: Viel mehr Fahr­zeu­ge hät­ten auf das Gelän­de nicht mehr gepasst.

Gleich mit fünf Trans­por­tern war­te­te eine Fir­ma am Treff­punkt “Lüden­scheid 1” auf den Start­schuss. Foto: Tobi­as Krein­berg

Update 22:26: Das ers­te Video ist fer­tig: Unge­kürzt, in vol­ler impo­san­ter Län­ge der gesam­te Kon­voi, der von Kierspe & Mei­nerz­ha­gen aus nach Lüden­scheid auf­ge­bro­chen war!

You­tube-Video der Stern­fahrt nach Lüden­scheid!

Update 16.20 Uhr: Plan­mä­ßig und fried­lich ist die Demons­tra­ti­on zu Ende gegan­gen. Wie geplant, sind die Teil­neh­men­den auf dem Schüt­zen­platz Hohe Stei­nert ein­ge­trof­fen, wo sich ein impo­san­tes Bild zeig­te. Gerech­net hat­ten die Orga­ni­sa­to­ren mit 600 Fahr­zeu­gen, die Schät­zun­gen der tat­säch­li­chen Teil­neh­mer lau­fen auf 800 oder gar 900 Fahr­zeu­ge hin­aus. Über­wie­gend natür­lich Tre­cker, ver­ein­zelt Uni­mogs, aber auch etli­che Lie­fer- und Werk­statt­wa­gen von Hand­werks­be­trie­ben. Die sind nicht nur aus Soli­da­ri­tät mit­ge­fah­ren: Vie­le Hand­wer­ker sind mit der aktu­el­len Poli­tik nicht ein­ver­stan­den und haben sich den Land­wir­ten des­halb ange­schlos­sen.

Ziem­lich pünkt­lich um 12 gab es eine klei­ne Kund­ge­bung, bei der Ulrich Brinck­mann, Vor­sit­zen­der des hie­si­gen Kreis­ver­ban­des des WLV (West­fä­lisch-Lip­pi­scher Land­wirt­schafts­ver­band e.V.), zunächst noch­mal schil­der­te, wel­che aktu­el­len Ereig­nis­se bei den Bau­ern das Fass zum Über­lau­fen brach­te. Sein WLV-Stell­ver­tre­ter Hen­rik Ved­der bekräf­tig­te den Kamp­fes­wil­len, um sich gegen die schritt­wei­se Strei­chung der Agrar-Die­sel-Sub­ven­ti­on zu weh­ren.

Im Anschluss gab es wich­ti­ge Hin­wei­se zur Auf­lö­sung der Ver­samm­lung: Schließ­lich muss­ten alle Teil­neh­men­den auch wie­der den Rück­weg antre­ten. Das geschah offen­sicht­lich rei­bungs­los. Auch bei der Heim­fahrt und den damit ver­bun­de­nen erneu­ten Ver­kehrs­pro­ble­men zeig­ten sich Auto­fah­rer gedul­dig.

Die Demons­tra­ti­on ist vor­bei, die Bericht­erstat­tung nicht: MEIN KIERSPE wird noch wei­te­re Fotos sowie man­ches Video online stel­len!

Foto­stre­cke II: Die Demons­tra­ti­on in Lüden­scheid, an der Hohen Stei­nert. Fotos: Mar­kus Hoh­mann Mar­kus Klüm­per

Update 10.45 Uhr: Der Kon­voi ist inzwi­schen an Boll­werk vor­bei, wei­ter auf der B54 in Rich­tung Lüden­scheid. Bis alle Fahr­zeu­ge den Bereich pas­siert hat­ten, dau­er­te es deut­lich mehr als eine Vier­tel­stun­de! In Kierspe sind die Land­wir­te aus Mei­nerz­ha­gen dia­zu­ge­sto­ßen. Dazu Hand­wer­ker, sogar Teil­neh­mer völ­lig ande­rer Bran­chen. Für ande­re Ver­kehrs­teil­neh­mer kam es natür­lich zu den erwart­ba­ren Ver­zö­ge­run­gen, doch bis­lang gab es auch von ihnen viel Zuspruch. Die Land­wir­te erfah­ren viel Soli­da­ri­tät!

Update 8.45 Uhr: Der Schüt­zen­platz in Kierspe füllt sich, auch Hand­wer­ker und Bau­un­ter­neh­men betei­li­gen sich.

Update 7.48 Uhr: Weder in Mei­nerz­ha­gen noch in Kierspe haben sich Tre­cker an Sam­mel­plät­zen ein­ge­fun­den. Auch sei­tens der Poli­zei und des Ord­nungs­am­tes ist man ver­wun­dert!

KIERSPE / MEINERZHAGEN / LÜDENSCHEID (mk) Es ist DAS The­ma der letz­ten Tage, und wird es auch in der nächs­ten Zeit blei­ben: Auf­grund der geplan­ten Kür­zun­gen der Agrar-Sub­ven­tio­nen und Steu­er­erleich­te­run­gen pro­tes­tie­ren Land­wir­te deutsch­land­weit gegen die Ampel-Regie­rung. In Lüden­scheid wird es heu­te am Mit­tag an der Hohen Stei­nert eine gro­ße Kund­ge­bung geben, auch Bau­ern aus Mei­nerz­ha­gen und Kierspe wol­len sich an der Stern­fahrt dort­hin betei­li­gen.

Die Mei­nerz­ha­ge­ner Land­wir­te tref­fen sich IM TEMPEL und bre­chen um 8 Uhr auf, um sich gegen 9 Uhr mit den Kier­sper Kol­le­gen zu tref­fen, die sich zuvor am Schüt­zen­platz am Hed­berg ver­sam­mel­ten. Von dort aus geht es wei­ter über die Köl­ner Stra­ße, Vol­me­stra­ße und Lösen­ba­cher Land­stra­ße zum Lüden­schei­der Schüt­zen­platz.

Wir beglei­ten die Kon­vois und mel­den wann immer es geht mit einem Update, neu­en Infor­ma­tio­nen, Fotos und Vide­os!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner