24. Juni 2024
KierspeVolmetal

Vernissage für kleine Künstler in Kita Bullerbü

KIERSPE (mk) “Wir hatten schon ganz viele Kunstprojekte, aber die endeten nie mit einer Ausstellung”: Mit diesen Worten begrüßte Anke Holthaus Kinder und ihre Eltern am vergangenen Montag, 18. Dezember, zu einer richtigen Vernissage in der AWO-Kindertagesstätte “Bullerbü”. Mit dabei: Die Kiersper Künstlerin Claudia Ackermann, die als Dozentin verschiedenste Kurse und Kunstprojekte leitet. Immer wieder auch für diese KiTa, schon als beide an ihren früheren Standorten am Haunerbusch noch Nachbarn waren.
Claudia Ackermann hat nun Kinder der Kita in einem wöchentlichen Kurs über ein halbes Jahr lang begleitet, und wöchentlich mit ihnen verschiedenste Kunstwerke geschaffen. Die wurden nun in der KiTa präsentiert. Wie es sich für eine richtige Vernissage gehört, mit spritzigen Getränken und kleinen Häppchen! Wie sich angesichts der Exponate schnell zeigt, ist sie mit den Kindern sehr zielgerichtet vorgegangen, und hat sich dabei wie mit dem Goldfisch von Paul Klee auch mit berühmten Bildern beschäftigt.
Für die Künstlerin ist es eine Herzenssache, Kinder an die Kunst heranzuführen. Aus verschiedensten Aspekten heraus: “Kinder lernen, sich mit Kunst auszudrücken und Neues zu schaffen. Das ist gut für das Selbstwertgefühl”, erklärt Ackermann in einer kurzen Ansprache. Außerdem eröffne Kunst neue Denk- und Sichtweisen, fördere die Fein- und Grobmotorik. Etwas, was bei der Beschäftigung am Bildschirm überhaupt nicht funktionieren würde.
Mit der KiTa Bullerbü hat Claudia Ackermann schon viele Kunstprojekte realisiert, auch manche Bastelaktion. Was hier nun präsentiert wurde, sind die Früchte eines außergewöhnlich langfristig angelegten Kurses. An dem alle Beteiligten viel Freude hatten, auch die Auszubildende Pia Jarczyk. Sie hat tatkräftig mitgewirkt, und dabei alle Hände voll zu tun gehabt. Mit beeindruckenden Ergebnissen ihrer Schützlinge!

Viele Kinder lassen sich leicht zu künstlerischen Aktionen motivieren und begeistern. In diesem Projekt kamen unterschiedlichste Materialen zum Einsatz: Verschiedenste Farben, aber auch vermeintlicher Abfall wie Kartons oder Kronkorken. Die waren zum Beispiel für die Frösche wichtig, denen “mit dem Einkleben der Augen leben eingehaucht wurde.“
Nun gilt des, bei den Kids das Interesse an Kunst und Gestaltung zu bewahren, worauf Claudia Ackermann mit einem Zitat des bekannten Malers Pablo Picasso hinweist: “Als Kind ist jeder ein Künstler. Die Schwierigkeit liegt darin, als Erwachsener einer zu bleiben.” Vielleicht lassen sich ja auch die Eltern von der Begeisterung ihrer Kinder anstecken. Von den Exponaten ihrer Kleinen zeigten sich die Muttis und Papis jedenfalls sehr beeindruckt! Natürlich standen auch Utensilien bereit, um direkt mit dem Malen loszulegen. Die Kinder ließen sich nicht lange bitten und griffen schnell zu den bunten Stiften.