30. Mai 2024
KierspeTop-Themen

Dubioser Einbruch in Kindertagesstätte: Täter klauten Notebooks

KIERSPE (mk) Unter sehr mehr­wür­di­gen Umstän­den wur­de in der Nacht vom 7. auf den 8. Novem­ber in die AWO-Kin­der­ta­ges­stät­te “Bul­ler­bü” ein­ge­bro­chen. Die Poli­zei ermit­telt der­zeit auf Hoch­tou­ren. Auf­grund der kri­mi­na­lis­ti­schen Spu­ren­su­che hat Anke Holt­haus auch die Eltern infor­mie­ren müs­sen. Die Lei­te­rin der Ein­rich­tung in der Dr.-Hans-Wernscheid-Straße woll­te damit Gerüch­ten und Sor­gen der Eltern zuvor­kom­men, die sich mög­li­cher­wei­se Gedan­ken über die Poli­zei­prä­senz im Kin­der­gar­ten machen. Da zum Later­nen­fest nur einen Tag spä­ter vie­le der der­zeit 109 in “Bul­ler­bü” betreu­ten Kin­der mit­samt zahl­rei­cher Eltern zusam­men­ka­men, bot sich eine güns­ti­ge Gele­gen­heit, pro­ak­tiv zu infor­mie­ren.
Aller­dings kön­nen nun alle beru­higt sein, obgleich vie­le ver­ständ­li­cher­wei­se ver­är­gert sind: Wie­der ein­mal schre­cken Ein­bre­cher vor nichts zurück, auch nicht vor einer sozia­len Ein­rich­tung. Wie Poli­zei­spre­cher Lorenz Schlot­mann auf Nach­fra­ge erklär­te, waren der oder die bis­lang unbe­kann­ten Täter aber durch­aus erfolg­reich: Gestoh­len wur­den meh­re­re Note­books und Tablet-PCs sowie Bar­geld. Dies­be­züg­lich wur­de von einem klei­nen, drei­stel­li­gen Betrag gespro­chen. Wei­te­re Details kann die Poli­zei der­zeit noch nicht bekannt­ge­ben, bit­tet aber etwa­ige Zeu­gen, sich unter 02354 / 9199–0 an die Poli­zei­wa­che Mei­nerz­ha­gen zu wen­den.

FOTOS (2): Mar­kus Klüm­per