13. Juni 2024
LüdenscheidTop-ThemenUmlandUncategorized

Lüdenscheider Wehr löscht leeres Wohnhaus

LÜDENSCHEID (mk) Ein Großeinsatz auf der Herscheider Landstraße sorgt aktuell für Verkehrschaos rund um das Krankenhaus. Wegen des Brandes in einem leerstehenden Wohnhaus musste die Straße von der Kreuzung an voll gesperrt werden, und dass noch mindestens bis 16.30 Uhr. Den Kräften der Hauptamtlichen Wache sowie der Löschzüge 1 und 5 ist es relativ schnell gelungen, das Feuer in dem älteren Einfamilienhaus unter Kontrolle zu bringen, aber die Nachlöscharbeiten können sich noch als zäh erweisen: “Wir müssen jetzt noch die Dachhaut kontrollieren”, erklärt Wehrleiter Christopher Rehnert die weitere Vorgehensweise. Dazu kommt jetzt auch der Löschzug Brügge ins Spiel, von hier ist eine weitere Drehleiter zur Einsatzstelle entsandt worden.
Verletzte waren nicht zu beklagen, da das Haus nach aktuellen Erkenntnissen leer gestanden habe, so Rehnert. Insgesamt ist die Lüdenscheider Feuerwehr mit etwa 35 Kräften vor Ort, dazu auch die Polizei und der Rettungsdienst.
Für das Krankenhaus ist die Sperrung unmittelbar an der Kreuzung zur Paulmannshöher Straße der Supergau: In Blechlawinen quetscht sich aktuell der Verkehr am Klinikum vorbei. Völlig offen ist die Ursache des Brandes. Die Feuerwehr konnte lediglich eingrenzen, dass das Feuer wohl im Bereich des Erdgeschosses ausgebrochen war.

Wir berichten weiter!