13. Juni 2024
KierspeUncategorizedVolmetal

Auf der Kölner Straße wird geblitzt: Fast alle Autofahrer vorsichtig

KIERSPE (mk) Kein neues Tempolimit ohne regelmäßige Kontrolle durch Radarmessungen: Das gilt natürlich auch für die Kölner Straße (B237), für die in weiten Teilen seit Kurzem ein Tempo-30-Limit aus Gründen des Lärmschutzes gilt. Hier hat die Polizei am Dienstag, 19. Dezember, vormittags mit einem Radarwagen geblitzt. In der Zeit von 9.20 bis 11.30 Uhr wurden 610 Fahrzeuge kontrolliert. Bei 32 von ihnen wurden Geschwindigkeitsübertretungen gemessen, die mit Verwarngeldern geahndet werden. Zwei Ordnungswidrigkeitsanzeigen werden allerdings auch versendet, Fahrverbote wird es aber keine gegeben. Der höchste Messwert liegt bei 51 km/h, minimal über der Geschwindigkeit, die früher auf der Bundesstraße auf der gesamten Kölner Straße innerorts erlaubt war.

Hier die Pressemeldung der Polizei im originalen Wortlaut:

Ort Kierspe Kölner Straße Zeit 19.12.2023, 09:20 Uhr bis 11:30 Uhr Art der Messung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 ProViDa 0 Gemessene Fahrzeuge 610 Verwarngeldbereich 32 Ordnungswidrigkeitenanzeigen 2 Anzahl der Fahrverbote 0 Höchster Messwert 30 km/h 51 bei km/h innerhalb geschlossener Ortschaft Fahrzeugart PKW Zulassungsbehörde MK Bemerkungen

Das Symbolbild zeigt einen Radar-Messwagen, der kürzlich auf der Kölner Straße im Einsatz war. Foto: Markus Klümper