2. März 2024
KierspeUncategorizedVolmetal

Auf der Kölner Straße wird geblitzt: Fast alle Autofahrer vorsichtig

KIERSPE (mk) Kein neu­es Tem­po­li­mit ohne regel­mä­ßi­ge Kon­trol­le durch Radar­mes­sun­gen: Das gilt natür­lich auch für die Köl­ner Stra­ße (B237), für die in wei­ten Tei­len seit Kur­zem ein Tem­po-30-Limit aus Grün­den des Lärm­schut­zes gilt. Hier hat die Poli­zei am Diens­tag, 19. Dezem­ber, vor­mit­tags mit einem Radar­wa­gen geblitzt. In der Zeit von 9.20 bis 11.30 Uhr wur­den 610 Fahr­zeu­ge kon­trol­liert. Bei 32 von ihnen wur­den Geschwin­dig­keits­über­tre­tun­gen gemes­sen, die mit Ver­warn­gel­dern geahn­det wer­den. Zwei Ord­nungs­wid­rig­keits­an­zei­gen wer­den aller­dings auch ver­sen­det, Fahr­ver­bo­te wird es aber kei­ne gege­ben. Der höchs­te Mess­wert liegt bei 51 km/h, mini­mal über der Geschwin­dig­keit, die frü­her auf der Bun­des­stra­ße auf der gesam­ten Köl­ner Stra­ße inner­orts erlaubt war.

Hier die Pres­se­mel­dung der Poli­zei im ori­gi­na­len Wort­laut:

Ort Kierspe Köl­ner Stra­ße Zeit 19.12.2023, 09:20 Uhr bis 11:30 Uhr Art der Mes­sung: Radar 1 ESO 0 Laser 0 Pro­Vi­Da 0 Gemes­se­ne Fahr­zeu­ge 610 Ver­warn­geld­be­reich 32 Ord­nungs­wid­rig­kei­ten­an­zei­gen 2 Anzahl der Fahr­ver­bo­te 0 Höchs­ter Mess­wert 30 km/h 51 bei km/h inner­halb geschlos­se­ner Ort­schaft Fahr­zeug­art PKW Zulas­sungs­be­hör­de MK Bemer­kun­gen

Das Sym­bol­bild zeigt einen Radar-Mess­wa­gen, der kürz­lich auf der Köl­ner Stra­ße im Ein­satz war. Foto: Mar­kus Klüm­per

Cookie Consent mit Real Cookie Banner