15. April 2024
HalverTop-ThemenVolmetal

Kleines “Osterwunder”: Polizei gibt Lamm zur Herde zurück

HALVER (mk) “Kaum gebo­ren, schon in den Armen der Poli­zei”: Wenn ein Tier wun­der­bar in einer Oster­ge­schich­te mit Hap­py End passt, dann doch wohl ein Lamm, oder? Wie die Poli­zei am Diens­tag, 2. April, berich­te­te, küm­mer­ten sich Beam­te um das frisch gebo­re­ne Schäf­chen. Dies war auf einer Wie­se an der Stra­ße “Sticht” offen­bar allei­ne lie­gen geblie­ben, nach­dem die Her­de wei­ter­ge­zo­gen war. Auf­merk­sa­me Spa­zier­gän­ger bemerk­ten das ein­sa­me Lämm­chen und infor­mier­ten die Poli­zei.

Die Beam­ten küm­mer­ten sich natür­lich ger­ne um das ver­las­se­ne Schafs-Baby: Es bekam einen war­men Platz in einer leer­ge­räum­ten Ein­satz­ta­sche, wäh­rend es Kol­le­gen gelang den Schä­fer aus­fin­dig mach­ten. Eine Stun­de spä­ter hol­te die­ser das jüngs­te Mit­glie­der sei­ner Her­de bei auf der Wache ab. So kam das Lämm­chen doch noch zu sei­ner Fami­lie zurück!

Foto: Kreis­po­li­zei­be­hör­de Mär­ki­scher Kreis