15. Juli 2024
RegionTop-Themen

Skateboard-Fahrer unter Bus eingeklemmt

WIPPERFÜRTH (mk) Ein dramatischer wie ungewöhnlicher Verkehrsunfall ereignete sich in der Nacht zu Sonntag, 23. Juni, im benachbarten Wipperfürth: Ein Skateboard-Fahrer hatte kurz vor Mitternacht versucht, auf der abschüssigen Gartenstraße einen Linienbus zu überholen. Dabei prallte der 42-jährige seitlich gegen den Bus und rutschte fatalerweise noch vor der Hinterachse unter das Fahrzeug, wurde von den Rädern überrollt und eingeklemmt. Der 38 Jahre alte Busfahrer hat nach Angaben der Polizei das Unglück bemerkt, als er die Hilferufe des Skaters hörte.

Noch vor Eintreffen der Feuerwehr konnten die Hilfskräfte des Rettungsdienstes des lebensgefährlich Verletzten unter dem Bus hervorziehen. Tatkräftig unterstützt wurden sie dabei von einer Feuerwehrfrau, die nahe der Unfallstelle wohnt und auf das Unglück aufmerksam wurde. Der Busfahrer selbst blieb unverletzt, zeigte sich aber sichtlich geschockt.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete diese aus. Fotos: Markus Klümper

Nach der Erstversorgung wurde der Skateboard-Fahrer mit einem Rettungswagen in die Klinik nach Engelskirchen gefahren. Die Ärzte kämpften vergeblich um das Leben des Mannes, doch die Verletzungen waren zu schwerwiegend: Er verstarb kurz nach der Ankunft im Krankenhaus. Zunächst war noch geplant, ihn in eine Fachklinik in Köln-Merheim zu fahren.

Aufgrund des offensichtlichen Verletzungsgrades wurde frühzeitig ein Verkehrsunfall-Team angefordert. Die Beamten aus Köln haben an der Unfallstelle umfangreich Spuren gesichert. Die Gartenstraße war daher bis tief in die Nacht voll gesperrt. Nun zweifelt die Polizei an der Fahrtüchtigkeit des Unfallopfers: Es hätten sich Hinweise auf den Konsum berauschender Mittel ergeben, erklärt die Polizei schriftlich. Daher sei im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen worden. Bei dem Unfall war auch die Feuerwehr alarmiert worden. Die 30 Einsatzkräfte des Löschzugs Stadtmitte sowie der Löschgruppe Hämmern sicherten die Unfallstelle ab und leuchteten diese umfangreich aus.

Ein Verkehrsunfall-Team der Polizei Köln wurde zur Spurensicherung eingesetzt

ANZEIGE:

Lesen Sie auch:

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner