2. März 2024
KierspeVolmetal

B54 nach schwerem Unfall wieder komplett frei

Update 10:15 Uhr: Noch immer hat die Poli­zei kei­ne genau­en Details zum Unfall­her­gang, denn erst gegen 9.45 Uhr war der Ein­satz kom­plett been­det. Fest steht ledig­lich, dass es eine Kol­li­si­on “im Begeg­nungs­ver­kehr” war. Dass Schnee­glät­te die­sen begüns­tigt hät­ten, konn­te die Pres­se­stel­le der Poli­zei aber bis­lang nicht bestä­ti­gen. Die bei­den betei­lig­ten Fahr­zeu­ge sind inzwi­schen abge­schleppt wor­den. Die Ber­gung führ­te zwi­schen­zeit­lich noch­mal zu Ver­kehrs­be­hin­de­run­gen. Nun kann der Ver­kehr wie­der unge­hin­dert flie­ßen. Schwe­rer als zunächst gedacht, hat es den zunächst als leicht­ver­letzt ein­ge­stuf­ten Betei­lig­ten getrof­fen. Nach aktu­el­lem Stand muss auch er vor­aus­sicht­lich im Kran­ken­haus blei­ben.

KIERSPE (mk) Bei einem Unfall auf der B54 sind am frü­hen Mon­tag­mor­gen, 15. Janu­ar, nach aktu­el­lem Stand eine Per­son leicht, und eine Per­son schwer­ver­letzt wor­den. Dabei han­del­te es sich um die Fah­rer zwei­er PKW, die kurz vor 5.30 Uhr auf der Vol­me­stra­ße zusam­men­ge­prallt sind. Betei­ligt waren ein Seat Ibi­za und ein Dacia San­de­ro “Step­way”. Aus die­sem muss­te die Feu­er­wehr den Fah­rer pati­en­ten­scho­nend ret­ten. Alar­miert wor­den waren der kom­plet­te Lösch­zug 4 mit den Ein­hei­ten Neu­en­haus und Voll­me, sowie die Ein­satz­grup­pe 1 vom Lösch­zug Stadt­mit­te zur Unter­stüt­zung. Das ursprüng­lich alar­mier­te Sze­na­rio “TH1 — ein­ge­klemm­te Per­son” bewahr­hei­te­te sich zum Glück nicht.

Der Dacia schleu­der­te nach der Kol­li­si­on von der Stra­ße. Foto: Feu­er­wehr Kierspe

Wie es zu der Kol­li­si­on kam, hat die Poli­zei noch nicht erklärt. Aller­dings konn­te die Bun­des­stra­ße nach rund einer Stun­de erst­mal wie­der so frei­ge­ge­ben wer­den, dass der Ver­kehr ein­spu­rig an der Unfall­stel­le vor­bei­ge­führt wer­den konn­te. Kurz zuvor war der Ein­satz für die Feu­er­wehr been­det. Es kam zu lan­gen Rück­staus in bei­de Rich­tun­gen. Bei­de Fah­rer kamen nach ein­ge­hen­der Unter­su­chung durch einen Not­arzt mit Ret­tungs­wa­gen ins Kran­ken­haus.

Der Unfall ereig­ne­te sich nahe des Bahn­über­gan­ges. Foto: Mar­kus Klüm­per
Cookie Consent mit Real Cookie Banner