22. Februar 2024
FreizeitKierspe

“Pippi Langstrumpf feiert Weihnachten” im PZ der Kiersper Gesamtschule

KIERSPE (mk) Auch in die­sem Jahr gas­tiert das Wit­te­ner Kin­der- und Jugend­thea­ter im PZ der Gesamt­schu­le mit einer Weih­nachts­ge­schich­te. Am Don­ners­tag, 21. Dezem­ber, dem ers­ten Tag der Weih­nachts­fe­ri­en, steht das Ensem­ble mit “Pip­pi fei­ert Weih­nach­ten” auf der Büh­ne, einem Stück nach Astrid Lind­gren. Beginn ist um 16 Uhr, Ver­an­stal­ter ist wie­der das Städ­ti­sche Jugend­zen­trum. Der Ein­tritt kos­tet 5 Euro, Kar­ten gibt es ab sofort in den Jugend­zen­tren sowie im Bür­ger­bü­ro.

Schon ver­gan­ge­nen Jahr bewies das Wit­te­ner Kin­der- und Jugend­thea­ter Gespür für roman­ti­sche, kurz­wei­li­ge Weih­nachts­ge­schich­ten in nor­di­scher Kulis­se. Nach Pet­ters­son & Fin­dus steht nun mit Pip­pi Lang­strumpf eine zwei­fel­los legen­dä­re und belieb­te Kin­der­buch­fi­gur im Mit­tel­punkt. Dass es hier und da so ver­rückt zugeht, dass es ange­nehm vom eige­nen Vor­weih­nachts­stress ablenkt, dürf­te jedem klar sein, der mit den Geschich­ten von Astrid Lind­gren auf­ge­wach­sen ist.

So umreisst das Ensem­ble selbst die Geschich­te:
“Weih­nach­ten steht vor der Tür. In den Fens­tern leuch­ten bun­te Lich­ter und an den schön geschmück­ten Weih­nachts­bäu­men bren­nen Ker­zen. Pip­pi Lang­strumpf lädt die Kin­der der Stadt zum Weih­nachts­baum-Plün­der-Fest in die Vil­la Kun­ter­bunt ein. Alle freu­en sich — aber halt! Nein, nicht alle Kin­der! Die klei­ne Inga ist ganz allein, da ihre Mut­ter im Krank­haus liegt. Fast scheint es, als soll­te dies das trau­rigs­te Weih­nachts­fest wer­den, das sie je erlebt hat. Doch sie hat nicht mit Pip­pi Lang­strumpf gerech­net! Die char­man­te Geschich­te wird von talen­tier­ten Schau­spie­le­rin­nen und Schau­spie­lern in einer bezau­bern­den Kulis­se prä­sen­tiert. Beglei­tet von schwung­vol­ler Musik ent­steht eine fest­li­che Atmo­sphä­re, die Kin­der und Erwach­se­ne glei­cher­ma­ßen begeis­tern wird”

FOTOS: Wit­te­ner Kin­der- und Jugend­thea­ter, MONTAGE: Mar­kus Klüm­per

Cookie Consent mit Real Cookie Banner