3. März 2024
KierspeVolmetal

Stadtverwaltung benötigt Zählerstände erneut

KIERSPE (mk) Der Hacker­an­griff im ver­gan­ge­nen Okto­ber hat auch Aus­wir­kun­gen auf die Erfas­sung von Gar­ten- und Brun­nen­was­ser­zäh­lern, wes­halb Oli­ver Knuf, Sach­be­ar­bei­ter für Tief­bau, die erneu­te Zusen­dung der Zäh­ler­stän­de per Email benö­tigt. Bis­her über­mit­tel­te Mails sei­en nur ange­kom­men, wenn die Absen­der eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung erhal­ten hät­ten.

Hier die Pres­se­mit­tei­lung der Stadt­ver­wal­tung:

Mel­dung Ver­brauchs­wer­te für Gar­ten­was­ser- und Brun­nen­was­ser­zäh­ler 

Die Stadt Kierspe weist dar­auf hin, dass auf­grund des Sys­tem­aus­falls nach dem Hacker­an­griff Ende Okto­ber 2023 sämt­li­che E‑Mails, die bis Mit­te Dezem­ber 2023 an die Stadt Kierspe ver­schickt wur­den, ihre Emp­fän­ger nicht erreicht haben. Auch kön­nen die Inhal­te nicht mehr rekon­stru­iert wer­den. Nur wenn die Absen­der eine Ein­gangs­be­stä­ti­gung erhal­ten haben, sind die E‑Mails auch tat­säch­lich ange­kom­men und konn­ten bear­bei­tet wer­den.

Es wird des­halb dar­um gebe­ten, die Zäh­ler­stän­de für Gar­ten­was­ser­zapf­stel­len sowie für Brun­nen­was­ser noch ein­mal per Mail unter der Adres­se o.knuf@kierspe.de mit­zu­tei­len. Dafür reicht ein Foto des Zäh­lers und die Anga­be der betref­fen­den Anschrift aus. Die Daten müs­sen bis spä­tes­tens 26.01.2024 vor­lie­gen, damit sie bei der Jah­res­ab­rech­nung ent­spre­chend berück­sich­tigt wer­den kön­nen. 

Foto­mon­ta­ge: Mar­kus Klüm­per, mit Foto der Stadt Kierspe

Cookie Consent mit Real Cookie Banner