16. Juli 2024
KierspeVolmetal

Stadtverwaltung benötigt Zählerstände erneut

KIERSPE (mk) Der Hackerangriff im vergangenen Oktober hat auch Auswirkungen auf die Erfassung von Garten- und Brunnenwasserzählern, weshalb Oliver Knuf, Sachbearbeiter für Tiefbau, die erneute Zusendung der Zählerstände per Email benötigt. Bisher übermittelte Mails seien nur angekommen, wenn die Absender eine Eingangsbestätigung erhalten hätten.

Hier die Pressemitteilung der Stadtverwaltung:

Meldung Verbrauchswerte für Gartenwasser- und Brunnenwasserzähler 

Die Stadt Kierspe weist darauf hin, dass aufgrund des Systemausfalls nach dem Hackerangriff Ende Oktober 2023 sämtliche E‑Mails, die bis Mitte Dezember 2023 an die Stadt Kierspe verschickt wurden, ihre Empfänger nicht erreicht haben. Auch können die Inhalte nicht mehr rekonstruiert werden. Nur wenn die Absender eine Eingangsbestätigung erhalten haben, sind die E‑Mails auch tatsächlich angekommen und konnten bearbeitet werden.

Es wird deshalb darum gebeten, die Zählerstände für Gartenwasserzapfstellen sowie für Brunnenwasser noch einmal per Mail unter der Adresse o.knuf@kierspe.de mitzuteilen. Dafür reicht ein Foto des Zählers und die Angabe der betreffenden Anschrift aus. Die Daten müssen bis spätestens 26.01.2024 vorliegen, damit sie bei der Jahresabrechnung entsprechend berücksichtigt werden können. 

Fotomontage: Markus Klümper, mit Foto der Stadt Kierspe

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner