2. März 2024
KierspeVolmetal

Stadt Kierspe weist auf anstehende Lastschriften hin

KIERSPE (mk) Der IT-Black­out im Rat­haus hat auch Aus­wir­kun­gen auf den Zah­lungs­ver­kehr gehabt. Inzwi­schen läuft das Sys­tem wie­der in geord­ne­ten Bah­nen. Käm­me­rin Kers­tin Stein­haus-Derksen kün­digt nun an, dass For­de­run­gen der Stadt aus dem betrof­fe­nen Zeit­raum in Kür­ze per Last­schrift ein­ge­zo­gen wer­den, sofern ein SEPA-Man­dat vor­liegt.

Hier die Pres­se­mel­dung der Stadt:

Seit dem 30. Okto­ber 2023 war es der Stadt­ver­wal­tung auf­grund des Cyber­an­griffs nicht mög­lich, fäl­li­ge For­de­run­gen auf­grund der erteil­ten SEPA-Last­schrift­ver­fah­ren abzu­bu­chen. 

Aktu­ell wird der ver­gan­ge­ne Zeit­raum durch die Stadt Kierspe nacherfasst. Vor­ge­se­hen ist, dass die fäl­li­gen Beträ­ge aus dem Zeit­raum 30. Okto­ber 2023 bis 19. Janu­ar 2024 am 19. Janu­ar 2024 abge­bucht wer­den. Dies gilt natür­lich nur für die Fäl­le, bei denen der Stadt ein SEPA-Man­dat vor­liegt und nicht bereits durch die zah­lungs­pflich­ti­ge Per­son eine Über­wei­sung vor­ge­nom­men wor­den ist.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner