3. März 2024
KierspeTop-ThemenVolmetal

Ampel am Wildenkuhlen fällt Unfall zum Opfer und leuchtet munter weiter!

KIERSPE (mk) Erst auf dem Rück­weg von einem Ein­satz muss­te die Kier­sper Feu­er­wehr am Sams­tag­abend, 13. Janu­ar, tätig wer­den. Aus­ge­rückt waren die Kräf­te vom Lösch­zug Stadt­mit­te eigent­lich wegen eines umge­stürz­ten Bau­mes auf der K2 in Höhe Elbring­hau­sen. Doch der war bereits von ande­ren Ver­kehrs­teil­neh­mern aus dem Weg geräumt wor­den. So waren die Wehr­leu­te aber sehr schnell bei einem Auto­un­fall, der sich nah des neu­en Gerä­te­hau­ses ereig­net hat­te.
Zwei Autos waren auf der Köl­ner Stra­ße im Bereich der Kreu­zung “Wil­den­kuh­len” kol­li­diert, und so pieps­te der Mel­der um 23.47 Uhr zum zwei­ten Mal an die­sem Abend. Bei dem Unfall selbst ist ledig­lich Blech­scha­den ent­stan­den, es wur­de nie­mand ver­letzt. Aller­dings wur­de eine Fuß­gän­ger­am­pel regel­recht gefällt, und die stell­te am Ende die grö­ße­re Her­aus­for­de­rung dar. So wur­den span­nungs­füh­ren­de Kabel frei­ge­legt, die sehr gefähr­lich sein kön­nen. Aus­rich­ten konn­te die Feu­er­wehr hier nichts, dar­um muss sich nun eine Fach­fir­ma küm­mern. Die Ein­satz­kräf­te sicher­ten den Bereich best­mög­lich ab.
Immer­hin erwies sich die Licht­zei­chen­an­la­ge als zäh: Selbst flach­ge­legt funk­tio­nier­te sie noch wei­ter!

Fotos: Feu­er­wehr Kierspe

Trotz zer­dep­per­tem Gehäu­se gab die Ampel nicht auf!
Cookie Consent mit Real Cookie Banner