24. Juni 2024
HalverLüdenscheidNRWTop-Themen

THW-Einsatzkräfte erhalten Einsatzmedaille “Fluthilfe 2021”

HALVER / LÜDENSCHEID (mk) Ehrungen auszusprechen und Urkunden zu überreichen, gehört sicherlich zu den angenehmen Aufgaben eines Politikers. Doch der Anlass für den Besuch des Bundestagsabgeordneten Florian Müller (CDU) beim THW Ortsverband Halver hatte auch tragische Aspekte, denn bei der Flutkatastrophe im Juli 2021 waren mehr als 180 Todesopfer zu beklagen, darunter auch fünf Feuerwehrleute. Umso wertvoller muss man den couragierten und tatkräftigen Einsatz der unzähligen Einsatzkräfte schätzen, die in dieser gefährlichen Lage geholfen haben.
Für diese außerordentliche Leistung erhielten nun 22 Einsatzkräfte des THW Halver sowie 13 Kräfte des Ortsverbands Lüdenscheid die vom Bundesinnenministerium gestiftete Einsatzmedaille “Fluthilfe 2021”. Der Drolshagener Abgeordnete Florian Müller übergab die Medaillen sowie die dazugehörigen Urkunden am Dienstag, 31. Oktober, persönlich. Für die „Hilfe bei der Rettung von Menschenleben, Abwehr von Gefahren und der Beseitigung von Schäden anlässlich der Hochwasserereignisse im Juli 2021“, wie es im Text der Urkunde heißt. Er bedankte sich bei den THW-Kräften für ihr großes Engagement und die stete Einsatzbereitschaft.
Matthias Oelke, Zugführer des THW Halver, erinnerte nochmal an die Einsatzlagen, die alleine sein Ortsverband mit 51 Einsatzkräften an insgesamt 19 Tagen bewältigen musste. Im Stadtteil Oberbrügge sei die Lage besonders dramatisch gewesen, es folgten weitere Einsätze in Halver sowie dem gesamten Kreisgebiet, in Hagen und in Essen. Besonderer Schwerpunkt sei anschließend die Einsatzstellen im Ahrtal gewesen. Insgesamt sorgte Tief “Bernd” mit unvorstellbaren Regenmengen den größten Einsatz in der Geschichte des THW, an dem alle 668 bundesweiten Ortsverbände beteiligt waren.

35 Helferinnen und Helfer des THW erhielten die Fluthilfe-Medaille. FOTOS (2): THW Halver