24. Juni 2024
RegionTop-Themen

Auf Einweisungsfahrt falsch abgebogen: Linienbus bringt Garage zum Einsturz

GUMMERSBACH (mk) Es ist ein Wunder, dass bei diesem Unfall mit einem Linienbus niemand verletzt wurde. Am Mittwochabend, 31. Januar, ist der Fahrer mit dem Bus im Ortsteil Berghausen um eine steile Kurve gefahren, als er aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abkam und auf einem Privatgrundstück eine Garage rammte. Diese ist durch die Wucht des Aufpralls komplett eingestürzt. Nun hing der Bus aufgrund der Hanglage des Anwesens mit den Vorderrädern in der Luft, allerdings dennoch stabil auf dem Untergeschoss, auf dem die Garage ursprünglich stand.

Die Garage ist komplett eingestürzt. Fotos: Markus Klümper

Dieses erwies sich entgegen erster Befürchtungen nicht als einsturzgefährdet. Die Feuerwehr zog einen Bauberater des THW Waldbröl hinzu, der diesbezüglich Entwarnung geben konnte. Das vereinfachte die aufwändige Bergung mittels eines Autokrans erheblich. Diese lief noch am Mittwochabend an. Zuvor begann bereits das Verkehrsunfallteam der Polizei mit der Dokumentation des Malheurs. Ein Großteil der rund 30 Feuerwehrleute der Hauptamtlichen Wache sowie des Löschzugs Hülsbach konnte schnell wieder abrücken.

Dass sich zum Zeitpunkt des Unfalls keine Fahrgäste in dem Bus befanden, ist kein Zufall: Der Bus befand sich nämlich auf einer Einweisungsfahrt. Der Fahrer, der frisch bei dem Busunternehmen angefangen hat, sollte von einem mitfahrenden Kollegen auf seine neue Fahrtroute eingewiesen werden. Das ging gründlich daneben. Beide bekamen einen gehörigen Schrecken, blieben aber unverletzt. Diese Fahrt werden sie aber wohl nicht vergessen. Die Garage samt Untergeschoss standen in ausreichender Entfernung vom Wohnhaus, weshalb dieses nicht betroffen ist.

Ein Bauberater des THW prüfte das Gebäude auf mögliche Einsturzgefahr.