13. Juni 2024
Symbolfoto: Markus Klümper
Kreis MKLüdenscheid

Lüdenscheid: Zwei Einsätze parallel, starke Polizeipräsenz im Stadtgebiet

(mk) Mancher dürfte sich am Donnerstag, 12. Oktober, über die starke Präsenz der Polizei im Lüdenscheider Stadtgebiet gewundert haben. Während zahlreiche Streifenwagen am Nachmittag die Gegend regelrecht durchkämpften, wurde in Gevelndorf mit einer Zivilstreife sogar eine Straßensperre errichtet.

Tatsächlich hatte es nach Angaben der Pressestelle zwei Einsätze parallel gegeben: “Zunächst haben wir nach einer Person gesucht, die aus einer Pflegeeinrichtung in Hellersen abgängig war”, erklärte Sprecher Lorenz Schlotmann. Den Mann habe man allerdings relativ zeitnah im Bereich der Innenstadt wohlbehalten angetroffen. Da der Vermisste “gut zu Fuß” sei, habe man in einem größeren Radius suchen müssen.

Zeitgleich gab es eine prägnante Einsatzlage am Brockhauser Weg: “Hier stand ein ziviler Audi Kombi mit aufgesetztem Blaulicht quer auf der Straße”, berichtet ein Anwohner. Der Hintergrund der Polizeiaktion war durchaus ernst, denn sie erfolgte im Nachgang des Raubüberfalls auf die Mc Donalds-Filiale am späten Dienstagabend. Kurz vor Mitternacht hatten zwei Maskierte das Schnellrestaurant überfallen, einer der Täter bedrohte die Mitarbeiter sogar mit einer vorgehaltenen Pistole. Mit Bargeld in unbekannter Höhe konnten die beiden Täter fliehen.

Der Einsatz am Donnerstag diente der Spurensuche: “Die Kriminalpolizei hat nochmal die Umgebung nach Spuren abgesucht und die möglichen Fluchtwege geprüft”, so Schlotmann.

Während die Personensuche schnell und mit positivem Ergebnis beendet werden konnte, läuft die Fahndung nach den Räubern immer noch auf Hochtouren. Die Polizei bittet etwaige Zeugen, sich an die Wache Lüdenscheid, Telefon 02351–9099‑0, zu wenden.

SYMBOLFOTO: Markus Klümper

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert