22. Juli 2024
Foto: M. Klümper
A45Kreis MKLüdenscheid

Lüdenscheid: Autobahnauffahrt nach schwerem Verkehrsunfall gesperrt, zwei Verletzte

Ein schwerer Autounfall sorgte am Donnerstagnachmittag, 12. Oktober, für erhebliche Verkehrsbehinderungen rund um die Anschlussstelle Lüdenscheid-Süd. Wer in Richtung Dortmund auf die A45 auffahren wollte, kam nicht weiter, denn diese Spur war nach dem Unfall gegen 14.30 Uhr bis zur Bergung des Unfallwracks gesperrt.

Die Havarie des VW Touran hatte sich eigentlich in der Gegenrichtung ereignet: Der mit drei Männern besetzte Van wollte die Sauerlandlinie verlassen. Dabei hat der Fahrer in der Kurve der Abfahrt die Kontrolle über den VW verloren und schleuderte über die Grünflächen der Anschlussstelle. Büsche und Sträucher wurden durchbrochen, schlussendlich prallte das Auto frontal gegen zwei Bäume. Dabei wurden zwei der drei Insassen verletzt.

Das Bild, dass sich der alarmierten Feuerwehr an der Einsatzstelle bot, entsprach nicht ganz der Alarmierung. Obgleich der Touran durch die Kollision weitgehend zerstört wurde, war tatsächlich niemand in dem Wagen eingeklemmt. Allerdings sind die Rettungskräfte zunächst von drei Leichtverletzten ausgegangen. Nach der Erstversorgung wurde allerdings eine Person mit hoher Wahrscheinlichkeit schwer verletzt. Ein Beifahrer ist allerdings ohne nennenswerte Blessuren davongekommen. Ihm wurde eine Untersuchung im Krankenhaus zwar nahegelegt, die er ablehnte. Allerdings zeigten sich bei dem jungen Mann tatsächlich keinerlei Hinweise auf etwaige Verletzungen.

Die Feuerwehrleute der hauptamtlichen Wache sicherten die Unfallstelle ab, konnten aber in einem wesentlichen Punkt nicht tätig werden. Der im Landkreis Diepholz zugelasse VW hat zwar tatsächlich Betriebsmittel verloren, diese sind jedoch direkt ins Erdreich versickert. Hier müsste gegebenenfalls das Erdreich ausgekoffert werden. Die Bäume hat es allerdings nicht zum ersten Mal getroffen, hier sind schon in der Vergangenheit Fahrzeuge gegengeprallt. Was diesmal den Unfall auslöste, muss nun die Polizei ermitteln. Das Unfallwrack musste durch einen Abschleppwagen mit Kran geborgen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner