30. Mai 2024
KierspeTop-Themen

Nach Sachbeschädigung nicht mehr alle Latten an der Wand!

KIERSPE (mk) Lan­ge­wei­le und blin­de Zer­stö­rungs­wut sind häu­fig Aus­lö­ser für Sach­be­schä­di­gun­gen, die für die Betrof­fe­nen mehr als ärger­lich sind. Der Ver­dacht liegt nahe, dass ein sol­cher Fall auch in Kierspe vor­liegt, wo in einem Car­port an der Ose­mund­stra­ße ran­da­liert wor­den ist. Dabei sei ein Sicht­schutz zer­ris­sen sowie Holz­lat­ten von ein Sei­ten­wand abge­ris­sen wor­den, berich­tet die Poli­zei in einer Pres­se­mel­dung.

Der 48-jäh­ri­ge Geschä­dig­te kann den Tat­zeit­raum grob ein­gren­zen: Der oder die unbe­kann­ten Täter müs­sen das Grund­stück zwi­schen 18 Uhr am Sonn­tag­abend (22. April) und dem dar­auf­fol­gen­den Mon­tag­mor­gen heim­ge­sucht haben. Bei der Tat wur­de offen­bar auch Müll hin­ter­las­sen, zumin­dest erklär­te der Besit­zer des Anwe­sens, dass der Unrat zuvor dort noch nicht gele­gen habe. Hin­wei­se nimmt die Poli­zei Mei­nerz­ha­gen unter 02354 91990 ent­ge­gen, die wegen Sach­be­schä­di­gung ermit­telt.

Sym­bol­bild: Mar­kus Klüm­per