16. Juli 2024
HeimatherzKierspeMeinerzhagenTop-ThemenVolmetal

Grundschüler illustrieren Schöpfungsgeschichte

KIERSPE / MEINERZHAGEN (mk) Das ganze Projekt ist eine Mammutaufgabe. Das war die Schöpfungsgeschichte sowieso, aber auch die vom Komponisten Joseph Haydn geschaffene musikalische Umsetzung der biblischen Geschichte. Der ChorCantamus Kierspe e.V. hat sich für die Aufführung von Haydns drittem Oratorium in der Meinerzhagener Stadthalle nun Unterstützung gesucht, und in Grundschulen gefunden: Das Vokal-Konzert wird illustriert, etliche Bilder mit Motiven der Schöpfungsgeschichte wurden von Schülerinnen und Schülern der Meinerzhagener Grundschule am Kohlberg, der Rönsahler Servatiusschule und der Kiersper Pestalozzischule gemalt.

Stolz präsentieren die Pestalozzi-Schüler ihrer Gemälde. Fotos: Markus Klümper

Dort haben sich die Kinder der Klasse 3b von Gundi Hornbruch an der Aktion beteiligt. Das Ergebnis haben die Drittklässler bei einem Fototermin vorgestellt, bei dem sich auch Verena Welschof, die 1. Vorsitzende des Chores, und dessen Leiter Ben Köster von den bunten Meisterwerken beeindrucken ließen. Verena Welschof hat durch das Projekt “Klasse 2000” einen persönlichen Bezug zu Gundi Hornbruch, und natürlich auch zu deren ehrenamtlicher Kollegin Hildegard Scheer. Die frühere Lehrerin gehört trotz ihrer Pensionierung quasi noch immer zum Kollegium der Pestalozzi-Schule, und war natürlich auch bei dieser Aktion mit von der Partie.

Doch die wahre Leistung haben die Kinder vollbracht, und die hat trotz des Fleisses Monate gebraucht: “Wir haben auch manche Pause durchgearbeitet”, berichtet Klassenlehrerin Gundi Hornbruch von der Realisierung der zahlreichen Bilder. Die zeigen etliche Motive der biblischen Schöpfungsgeschichte. Bei der Gestaltung half althergebrachte Technik, verrät die Lehrerin: “Die Umrisse der Bilder haben wir mit einem Tageslichtprojektor auf die Pappen geworfen.” Dennoch steckt in jedem der Bilder viel Kreativität und Schaffenskraft. Da die Bilder bis zum Chor-Auftritt im September halten sollen, wurde allerdings nicht Wasserfarben auf Papier gepinselt, sondern mit einer Mischung aus Abtön- und Acrylfarben auf Karton.

Verena Welschof und Ben Köster vom ChorCantamus waren von den Ergebnissen begeistert.

Der Schaffensprozess war allerdings kein wildes Chaos: Gundi Hornbruch hat das Projekt auch genutzt, um den Kindern die biblische Schöpfungsgeschichte näherzubringen. Daher behielt die Klasse auch die Reihenfolge im Blick, mit der die Welt Schritt für Schritt mit ihrer Natur, den Pflanzen, den Tieren und schlussendlich mit dem Menschen erschaffen wurde.

Verena Welschof und Ben Köster zeigten sich über die Ergebnisse tief beeindruckt, ähnlich wie bei den beiden anderen Grundschulen auch. Noch bevor die Werke bei der großen Aufführung am 15. September in der Stadthalle gezeigt werden, können sie bereits einen Tag vorher bei einer kürzeren Aufführung des Oratoriums bewundert werden, zu dem der ChorCantamus Kinder einlädt. Die Teilnehmer der Malaktion erhielten dafür bereits Eintrittskarten. Nicht nur Chor-Liebhaber können sich die Gemälde ansehen: Diese werden nämlich ab dem 27. August in der Sparkasse Kierspe ausgestellt.

Hier sehen Sie die Bildergalerie der Präsentation in der Pestalozzischule:

Hier sehen Sie Impressionen und Bilder aus der Grundschule am Kohlberg (Fotos: Privat)

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner